Saison 1975/1976



Spielerkader: Schott, Höhl, Albrecht, Bauer, Blaschke, Hümmer, Leopold, Retsch, Speckner, Roß, Maiwald, Wunderlich, H. Friedrich, W. Friedrich, Hacker, Herath, Schoberth, Hübner, Hauptvogel, Horn, Münch, Popp, Bock, Huber, Kochel, Schieber
SV Neuses – TSV 5:0 500 Donndorf in Neuses deklassiert. TSV war bis zur 37. Minute die bessere Mannschaft mit klarsten Chancen
TSV – VfB Helmbrechts 4:3 200 TSV bei strömenden Regen erst in der 2. Halbzeit mit mehr Schwung. Tore: Roß (2), Albrecht, Horn.
Auf so breiter Front wie in dieser Szene konnten Donndorfs Stürmer gegen die jeweils tief gestaffelte, schnelle Abwehr des VfB nur selten antreten. Unser Bild zeigt v. li. Leopold, Hofmann (VfB), Speckner, Horn Bock.
BSV 98 Bayreuth - TSV 0:2 600 Klug konternde Donndorfer. TSV-Torhüter Schott und Angreifer Speckner am besten. Tore: Speckner
„Fünf gegen fünf“ standen sich im Nachbarderby zwischen BSV und TSV gegenüber, wenn BSV-Libero Wölfel (zweiter v. re.) mit nach vorn stieß und dort von Donndorfs Abwehrgespann Albrecht (Nr. 5) und Hümmer (ganz re.) gestoppt wurde. Ganz links Leopold (TSV).
FC Kirchheim – TSV 3:0 320 Donndorf nach der Pause in Kirchheim „gerupft“. TSV-Abwehr hielt nur bis zum Halbzeitpfiff.
TSV – TSV Trebgast 1:1 500 Gerechtes Remis im Derby. Blaschke wurde im Strafraum umgesäbelt (90. Min.) – kein Pfiff. Tor: Retsch
Das 1:0 für den TSV Donndorf im Nachbarderby gegen den TSV Trebgast. Horn gratuliert dem Torschützen Retsch. Am Ende gab es aber ein gerechtes 1:1.
FC Lichtenfels – TSV 0:0 600 Das 0:0 der Donndorfer konnte sich sehen lassen. TSV-Stürmer Speckner mit Pfostenschuss (4. Min.)
TSV – SV Hofheim 3:1 450 TSV rückt auf Platz 8 vor. Bessere Übersicht und Technik. Tore: Albrecht, Speckner, Hümmer.
FC Gerolzhofen - TSV 2:0 700 Schieber kam in der 68. Minute. Er musste in der 75. Minute wegen Verletzung ausgewechselt werden.
TSV – FC Kronach 4:2 150 Albrecht verschießt Elfmetern (nach Foul an Debütant Münch). Tore: Wunderlich (2), Albrecht, Speckner.
Wülfershausen – TSV 0:1 200 In der Gästehintermannschaft gab es überhaupt keinen schwachen Punkt. Goldenes Tor durch Leopold.
TSV – SpVgg Hof 2:1 200 Durch glanzlosen Heimsieg auf Rang 6 verbessert. Viele Missverständnisse. Tore: Leopold, Retsch
FK 09 Selb – TSV 0:0 250 Donndorf war erneut ein Angstgegner für Selb. Mäßige Partie. Lediglich Leopold hatte einige Lichtblicke.
TSV – TSV 08 Kulmbach 4:2 200 Platzherren waren zunächst recht zerfahren. 0:2-Rückstand. Tore: Retsch, Bauer, Albrecht, Speckner.
Einer der agilsten Kulmbacher in der Landesliga-Begegnung Donndorf gegen 08 Kulmbach war Vorstopper Döring (li.), der sich nicht nur auf den einheimischen Mittelstürmer Speckner (re. hinter ihm) konzentrierte. Vorne Donndorfs Mittelfeldspieler Wunderlich; er konnte nahezu 90 Minuten lang nach Belieben schalten und walten.
FC Bayreuth – TSV 6:0 450 Kantersieg über einen von allen guten Geistern verlassenen TSV Donndorf. Auch 12:0 war möglich.
Eine Halbzeit lang vermochte Donndorfs Abwehr den Angriffen des FC noch Paroli zu bieten. In der 2. Halbzeit folgte dann aber die längst erwartete Torlawine der Gastgeber, zu der der Ex-Donndorfer Düngfelder (re.) mit zwei Treffern gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden maßgeblich beitrug. Auf dem Bild erkennt man v. li. Schott, Albrecht, Blaschke, W. Friedrich, Wunderlich (alle TSV), Düngfelder, Ruscher (FC).
TSV – FC Haßfurt 1:2 600 Schwacher Spitzenreiter setzt sich bei noch schwächeren TSV Donndorf durch. Tabellenplatz 10.
src="images/im0067.jpg"> Trotz guter Leistungen vermochte Donndorfs Schlussmann Höhl (re.) einen knappen Sieg des Spitzenreiters FC Haßfurt nicht abzuwenden. Vor ihm Hümmer (Nr. 10) und Haßfurts Mittelstürmer Albert; ganz links Albrecht, dem in der Schlussminute das 1:2 gelang.
SV Hallstadt – TSV 3:3 700 Für die Donndorfer wäre sogar die ganze Beute möglich gewesen. Tore: Leopold, Speckner (2).
TSV – VfL Neustadt 1:1 150 Die gute Laune für die abendliche Weihnachtsfeier des TSV geriet mehrmals in Gefahr. Tor: Speckner.
VfB Helmbrechts – TSV 2:1 200 Mittelfeldschwäche auf Schneeboden kostete den TSV einen möglichen Punktgewinn. Tor: Albrecht.
TSV - BSV 98 Bth. 1:0 650 Donndorf stoppte die Erfolgsserie des BSV. Das Goldene Tor erzielte Roß drei Minuten vor Spielende.
Rassige Duelle lieferten sich Donndorfs LA Leopold (am Ball) und sein Bewacher Porstmann, wobei der BSV-Nachwuchsverteidiger die meisten Zweikämpfe für sich entschied. Auch Knopf (im Hintergrund, li.) hatte seinen Kontrahenten, den TSV-RA Maiwald, sicher im Griff.
TSV – FC Kirchheim 4:1 150 Donndorfer nach weiterem Heimsieg jetzt Tabellensechster. Tore: Leopold (2), Maiwald, Horn.
TSV Trebgast – TSV 1:0 750 Bei den Donndorfern verdiente sich der gut aufgelegte Torwart Höhl die Note eins. Rückfall auf Platz 9.
Mit hohen Flanken in den Strafraum war den Donndorfern (dunkles Trikot) nur selten beizukommen. Der aufmerksame Libero Albrecht, hier im Luftzweikampf mit dem Trebgaster Will, beförderte das Leder sofort wieder aus der Gefahrenzone. Im Vordergrund lauern der einheimische Flügelstürmer Müller (Nr. 7) und sein „Schatten“ Blaschke.
TSV – FC Lichtenfels 0:2 100 Die Faschingszeit scheint bei manchen Mannschaften Spuren hinterlassen zu haben. Mittelfeld war schwach
SV Hofheim – TSV 3:2 500 Beim Neuling noch gut bedient. TW Höhl war seiner Aufgabe nicht gewachsen. Tore: Wunderlich, Retsch.
TSV – FC Gerolzhofen 3:2 200 Verdienter Erfolg der kampfstarken Donndorfer. TSV war im Strafraum bissiger. Tore: Speckner, Roß (2).
FC Kronach – TSV 5:0 450 TSV erlebte rabenschwarzen Tag und geriet an der Hammermühle gehörig unter die Räder. Platz 11.
TSV – Wülfershausen 1:1 150 Mageres Remis gegen das Schlusslicht. Konzeptloses und nervöses Mittelfeldspiel. Tor: Speckner.
TSV – SV Neuses 1:0 200 Mühsamer Erfolg im Nachholspiel. Entscheidendes Tor durch Horn mit einem herrlichen 20-m-Schuss.
src="images/im0070.jpg"> In den Duellen mit dem energischen Neuseser Vorstopper Schmidt zog der Donndorfer Torjäger Speckner (Mitte, beim Kopfballversuch) eindeutig den Kürzeren. In die Torschützenliste durfte sich diesmal Horn (ganz rechts) eintragen, der in der 31. Minute das „goldene Tor“ für den TSV markierte.
SpVgg Hof – TSV 1:0 200 Niederlage des TSV Donndorf durch mangelnde Schusskraft in einer niveauarmen Partie. Platz 11.
TSV 08 Kulmbach – TSV 3:0 250 TSV in Kulmbach abgeblitzt. Überraschend klare Niederlage beim heimstarken Tabellenvorletzten.
TSV – FC Bayreuth 4:4 300 Ein bis zum Schlusspfiff dramatisches und nervenaufreibendes Spiel. Tore: Retsch, Leopold (2), Friedrich.
Sein Abschiedsspiel im grünweißen Trikot des TSV absolvierte der Spieler Retsch (im Bild vorne), der vorübergehend auch schon die Farben des FC vertreten hatte. Im Lokalderby gegen den Bayreuther Club erzielte Retsch die 1:0-Führung. Am Schluss trennte man sich 4:4. Im Bild ferner v. Li. Speckner (TSV), Weiß, verdeckt Hambach und Ratei (alle FC).
TSV – SV Hallstadt 1:2 150 Chancen in Hülle und Fülle für den TSV im letzten Heimspiel. Roß verschoss Elfmeter. Tor: Leopold
Keinen gerade sicheren Eindruck hinterließ in Donndorf der Hallstädter Schlussmann Horcher, der hier per Faust vor Speckner klärte. Links im Hintergrund Leopold.
VfL Neustadt – TSV 2:2 200 Einen 0:2-Rückstand verwandelte der TSV Donndorf noch in ein 2:2. Tore: Herath, Albrecht. Platz 11.
FC Haßfurt – TSV 7:0 500 Einen rabenschwarzen Tag beim Meister FC Haßfurt hatte im Nachholspiel der Donndorfer Torhüter Höhl.
 


Platz Verein Spiele g u v Tore Tore Diff. Plus Minus
1 1.FC Haßfurt 34 26 2 6 93 : 37 56 54 : 14
2 BSV 98 Bayreuth 34 20 8 6 88 : 41 47 48 : 20
3 TSV Trebgast 34 17 9 8 71 : 56 15 43 : 25
4 SV Hallstadt 34 18 5 11 81 : 61 20 41 : 27
5 1.FC Lichtenfels 34 15 8 11 77 : 63 14 38 : 30
6 VfB Helmbrechts 34 16 6 12 66 : 56 10 38 : 30
7 1.FC Bayreuth 34 16 5 13 72 : 62 10 37 : 31
8 VfL Neustadt/Coburg 34 10 14 10 52 : 52 0 34 : 34
9 1.FC Kirchheim 34 15 4 15 61 : 67 -6 34 : 34
10 FC Kronach 08 34 15 3 16 58 : 60 -2 33 : 35
11 1.FC Gerolzhofen 34 12 8 14 55 : 56 -1 32 : 36
12 TSV Donndorf-Eckersdorf 34 12 8 14 47 : 68 -21 32 : 36
13 SV Neuses bei Kronach 34 13 5 16 63 : 72 -9 31 : 37
14 1.FK 09 Selb 34 10 6 18 46 : 63 -17 26 : 42
15 SpVgg Hof 34 11 4 19 42 : 69 -27 26 : 42
16 SV Hofheim am Main 34 10 3 21 61 : 92 -31 23 : 45
17 TSV Kulmbach 34 9 4 21 44 : 72 -28 22 : 46
18 DJK Wülfershausen 34 7 6 21 54 : 84 -30 20 : 48